Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

als Mutter von drei Kindern, Polizeibeamtin und Ortsvorsteherin erlebe ich unser Baden-Württemberg im Umbruch.

Nicht nur die aktuelle Corona-Pandemie, sondern auch der gesellschaftliche Strukturwandel treiben mich um.

Ich will für die Menschen da sein.

Ich will zuhören, Probleme erfassen und sie an richtiger Stelle einbringen.

Ich stelle mich den Herausforderungen mit allem, was ich habe.

Mit Einsatz und mit voller Kraft. Für ein sicheres und aufgeschlossenes Land. Für unser Baden-Württemberg.

Herzliche Grüße

Ihre Diana Arnold

Ich bin jetzt live auf Facebook zusammen mit Annette Widmann-Mauz. Unbedingt einschalten! https://fb.watch/39wEkDuvIN/

Aktuelles auf Instagram

1,1 Milliarden Euro 💶– soviel fehlt aktuell der Universität Tübingen, um den Sanierungsstau an den 174 Gebäuden der Uni auszugleichen. Für Forschung und Lehre sind aber die geeigneten Rahmenbedingungen die absolute Grundlage. Deshalb habe ich heute mit meinem Zweitkandidaten Christoph Naser und einigen Studenten von RCDS Tübingen und Junge Union Tübingen eine Kundgebung vor der Neuen Aula in Tübingen organisiert und war im Gespräch mit dem Kanzler der Uni, Dr. Andreas Rothfuß.

Die Ambitionen des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums sind nicht ausreichend für die Spitzenforschung. Die neue Hochschulfinanzierungsvereinbarung sieht 1,8 Milliarden Euro zusätzlich für ganz Baden-Württemberg bis 2025 vor – wenn aber bereits in Tübingen der Sanierungsstau bei 1,1 Milliarden Euro liegt, ist das zu klein gedacht. Aus einem Euro Investition in die Hochschulen im Land entsteht schließlich ein durchschnittlicher Zugewinn von 2,34 Euro im Bruttosozialprodukt. Wir brauchen daher

▶️ langfristige Investitionen
▶️ eine jährliche Digitalisierungspauschale
▶️ Unterstützung von Unternehmensgründungen aus dem universitären Kontext

Wir haben die Chance hier vor unser Haustür führend in der Entwicklung von Zukunftstechnologien zu sein beziehungsweise sind es in einigen Bereichen auch schon. Daher brauchen wir eine entsprechende zukunftsfähige Finanzierung.

Meine nächsten Termine

26.01.2021
19:00 Uhr

Kulturpolitisches Podium vom Kulturnetz Tübingen e.V.

28.01.2021
19:30 Uhr

Podiumsdiskussion der JU „Verwaltung und Wirtschaft“

01.02.2021
18:00 Uhr

Veranstaltung „Zukunft der Automobilität/Zulieferindustrie – Perspektive Wasserstoff“ mit Dr. Stefan Kaufmann MdB und Dr. Hans-Ernst Maute

02.02.2021
19:00 Uhr

Q&A Junge Union

05.02.2021
19:30 Uhr

DGB Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

Weitere Termine anzeigen

Neues von unserer CDU in Baden-Württemberg